Muffin backen – ganz entspannt

Am 27.02.2019 hatten unsere Kinder sehr viel Lust auf Süßes. Aber – ohne Fleiß keinen Preis.
Also gingen wir in die Küche um Muffins zu backen. Alle Kinder waren hochmotiviert und haben sich gegenseitig geholfen.

Sie konnten es kaum abwarten bis sie fertig gebacken waren. Aber dann war es endlich soweit und wir konnten bei herrlichen Sonnenschein die köstlichen Muffins im Garten genießen. Es war wieder einmal ein sehr schöner Nachmittag den alle genießen konnten – selbst der kleine Kilian, der eigentlich nicht bleiben wollte, hatte großen Spass und wollte dann fast gar nicht mehr nach Hause.
Super gemacht und vielen Dank an die Bäckerin Alex

 

Maskenwerkstatt – Fit für die Fasnet

Bei diesem Event war Kreativität gefragt und die Kinder bewiesen davon eine Menge.
Es gab nichts vorgefertigtes. Verwendet wurden in erster Linie Eierkartons, Pappteller und Pappe. Nachdem diese zurechtgeschnitten war, wurden sie mit Acrylfarben angemalt und anschließend mit Glitzerklebstoff, Wolle, Federn und mit allem was die Fantasie so hergab geschmückt.

Zum Schluss wurden noch Ohren und Pappnasen hinzugefügt.
Gebastelt wurden z.B. Hühner-, Vögel-, Schmetterlings-, Hasen- und auch Fledermausmasken oder sie ließen ihre Fantasie freie Lauf. Auf jeden Fall gilt folgender Spruch…
Ob lustig, wild, ob gruselig – jede Maske war ein Hit !!!!!
Für die Fasnet sind sie auf jeden Fall gerüstet, auch Dank der kreativen Begleitung durch Agathe und Susanne.

NARI -NARO

Auszeit – lass deine Seele baumeln

Am 18.01.2019 war es soweit. Dass beliebte Wellness-Event unter dem Motto „Auszeit – lass die Seele baumeln“ fand nun endlich statt.
Zunächst stellten sich alle um die im Kreis ausgelegten Matten. Viele Kerzen wurden angezündet und stellten so eine schöne Stimmung her.

Nachdem sich nun alle auf die Matten gelegt hatten wurden sie durch eine Kinder-Yogaübung in die Rolle einer Katze versetzt die sich auf eine grünen Wiese befindet und sich dort ausgiebig rekelt und streckt. Verschiedene Sinne, das spüren vom weichen Gras, die warme Sonne auf der Haut, konnten sie gut nachspüren. Sie konnten sich sehr gut  in diese Situation hineinfühlen.
Anschließend ging es darum die Abwehrkräfte zu stärken. Mit nackten Füßen ging es in den schneebedeckten Garten um ihn im Storchenschritt zu „durchschreiten“.

Dies machte den Kindern besonders viel Spaß. Aber schon bald wurden die Füße doch kalt und umso schöner war es dann wieder in den warmen Räumen zu sein. Auf die Kälte folgte das wonnige Warmwerden. Die Füße wurden gerubbelt und anschließend wurde eine Creme sanft einmassiert.

Auch die zarten Hände wurden nicht vergessen und bekamen eine spezielle Massage.

Nachdem alle wieder kuschelig warm waren ging es auf eine entspannende Fantasiereise die mit leiser Meditationsmusik hinterlegt war.

Der Nachmittag war aufregend aber vor allem letztendlich sehr entspannend. So gingen alle gelassen und mit Freude nach Hause.

Ein lieber Dank an Alex und Agathe die „Meditationsbegleiter „