EINE LIEBEVOLLE ÜBERRASCHUNG

Heute hatten wir Besuch.
Thaddäus Kürner von HTH St.Peter brachte unseren Kindern viele Weckmänner von „Beckesepp“. Dies war nicht nur als Dankeschön für die Schmückung des Weihnachtbaum vor der Volksbank und dem Elektrogeschäft  Weber gedacht. Schon seit vielen Jahren erfreuen sich nicht nur die Kinder der Kernzeit über diese Großzügigkeit. Vor allem in dieser Zeit, in der so vieles nicht stattfinden kann, war dies ein sehr schönes Highlight.

Wir als Kernzeitteam bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Kürner und der Edeka-Filiale Ruf – Beckesepp, und wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit. Vor allem aber Gesundheit !!!!!!

ps. selbstverständlich haben wir unsere Masken nach dem Foto wieder angezogen.

Morgenstund hat Gold im Mund

… manchmal ist auch der größte Morgenmuffel zum Frühsport motiviert.

Was dem einen der Sport ist dem anderen die Kreativität

….in den letzten Tagen wurde getont – Tassen, Krüge Teller…auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk wurde schon produziert.

Advent, Advent ein Lichtlein brennt…. wir basteln schon eifrig an unseren Adventskalender.

Absage der Mitgliederversammlung

Wie Sie schon aus der Presse entnehmen konnten, sehen wir uns leider gezwungen wegen der hohen Coronazahlen, unsere Mitgliederversammlung bis auf weiteres auszusetzen. Sobald es die Lage zulässt, werden wir einen neuen Termin bekannt geben.
Ihr Kernzeitteam

Endlich wieder Kernzeit

Es ist nun schon eine Weile her, dass wir unsere Homepage bearbeitet haben. Doch Corona hat auch uns ganz schön ausgebremst. Aber jetzt wollen wir Sie wieder über das Leben in der Kernzeit auf dem Laufenden halten
Zunächst freuen wir uns zwei neue und sehr engagierte Mitarbeiterinnen für uns gefunden zu haben: Belinda Gündiz und Jana Giehl. Beide haben sich schon gut bei uns eingelebt.
Nach den langen Wochen und Monaten mit Schließung, Notgruppen oder reduziertem Angebot ist nun doch zum Schuljahresbeginn wieder so etwas wie Normalität in die Kernzeit eingezogen.
Um Ansteckungsrisiken zu minimieren und ggf. Infektionswege schnell nachvollziehen zu können, haben wir uns dazu entschlossen, die Gruppen nach Jahrgängen aufzuteilen. Dazu führen wir akribisch Anwesensheitslisten (jede Stunde) um bei einer eventuellen Erkrankung eines Kindes genau nachvollziehen zu können wer mit wem Kontakt hatte. Um diese Trennung durchführen zu können, nutzen wir – zusätzlich zu unserem Kernzeitraum – gemeinsam mit der Schule den Merzweckraum.

Unser neuer Kernzeitraum

 

Auch unseren „Kerniraum“ haben wir etwas aufgehübscht:

 

Für Entspannung ist auch genügend Raum

Auch für Bewegung ist gesorgt

….und im Garten können sie sich richtig austoben.

 

Damit alle Kinder die verschiedenen Räumlichkeiten nutzen können, werden diese turnusmäßig wöchentlich gewechselt.

Sowohl unsere „altgedienten Kernikinder“ wie auch unsere 19 „Neuzugänge“ haben sich schnell in das neue Betreuungskonzept  eingewöhnt und fühlen sich wohl.

Ihr Kernzeitteam                                                        10. 10. 2020

Aktuelle Entwicklung

Liebe Kernzeiteltern,

aus gegebenen Anlass wollen wir uns heute an Sie wenden. Zunächst einmal hoffen wir, dass es Ihnen, Ihren Kindern und allen anderen Angehörigen und Freunden gut geht.

Die Kernzeit hat derzeit ja gezwungenermaßen geschlossen, bietet aber selbstverständlich eine Notbetreuung in Kooperation mit der Schule an. Diese gilt für Kinder, deren beide Elternteile in einem „systemrelevanten“ Bereich arbeiten. Sollte hier Bedarf bestehen, oder sich noch ergeben, z.B. weil eine andere Form der Kinderbetreuung beendet werden muss, so bitten wir Sie, möglichst frühzeitig mit uns Kontakt aufzunehmen, auch weil entsprechende Formulare auszufüllen sind.

Sicherlich fragen sich bereits einige von Ihnen, ob Sie für die Zeit der Kernzeitschließung Beiträge entrichten müssen. Ich bemühe mich seit Tagen von verschiedenen Institutionen hierauf eine verlässliche Antwort zu erhalten – bisher ohne Ergebnis. Auch bin ich mit der Gemeinde im engen Kontakt, aber auch hier ist man zur Zeit noch ohne genaue Informationen. Aus diesem Grund werden wir – auch in Absprache mit der Gemeinde – vorbehaltlich die Beitragserhebung bis auf weiteres aussetzen. Sollte ich neue fundierte Auskünfte erhalten, werde ich Sie zeitnah informieren.

Wir hoffen, Sie und Ihre Kinder bald wieder wohlbehalten in unsere Kernzeit begrüßen zu können. Passen Sie gut auf sich auf und vor allem, bleiben Sie GESUND!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Kernzeitteam

u. der Vorstand
Brigitte Kesenheimer u. Elke Wehrle  

Monsterparade

Helloween ist zwar schon vorbei, aber die Monsterparade begann erst am 22.11.2019. Unsere Kinder nähten aus einem Waschlappen knuffige monsterstarke Türstopper. Diese wurden mit bunten Filz dekoriert. Anschließen wurden sie mit Füllwatte und Reis  gefüllt, sodass die zukünftigen Monster einen festen  Stand auf dem Boden haben. Nun kann „Hui-Buh“ aufpassen, dass kein noch so stark pfeifender Wind die Türen zuschlagen kann. Außerdem ist jedes Monster ein Unikat.
Im Anschluss gab es für die Monsterfans zur Stärkung Kekse und Saft. Das wichtigste aber war, dass alle sehr viel Spaß hatte und ihre Monster mit nach Hause nehmen konnten in der Hoffnung keinen teuren Schlüsseldienst mehr zu benötigen.

 

Herzlich willkommen zum neuen Schuljahr 2019

Es ist wieder soweit: Die Kernzeit ist mit Volldampf ins neue Schuljahr gestartet, und das diesmal gleich mit einem neuen Rekord: Sage und schreibe 22! neue Erstklässler werden sich ab September in unseren Räumen tummeln und man kann schon jetzt nach ein paar Tagen sagen, dass sie sich alle prima eingelebt haben. Das muntere kleine Völkchen fühlt sich bei uns schon fast wie zuhause und man hört schon immer wieder Stimmen, die raunen „das Beste an der Schule ist die Kerni!“ Wir wünschen Ihnen, allen anderen Neuzugängen und natürlich auch den „Altgedienten“ und uns ein harmonisches, fröhliches Schuljahr voller schöner gemeinsamer Erlebnisse!

VERABSCHIEDUNG UNSERE VIERTKLÄSSLER MIT EINEM SCHÖNEN AFRIKAFEST

 

Am 19. Juli 2019 feierte die Kernzeit bei bestem Sommerwetter mit Eltern, Kindern und dem ganzen Team ein wunderschönes buntes Afrikafest. Stände mit afrikanisch angehauchtem Essen, ein Kinderflohmarkt und ein kleiner Verkauf von selbstgebasteltem afrikanisch inspiriertem Schmuck und Musikinstrumenten sorgten für beste Stimmung und afrikanische Trommeleinlagen taten ein übriges, dass sich jeder in ferne Welten versetzt fühlte und bestens amüsierte. Höhepunkt des Festprogramms war die feierliche Verabschiedung unserer diesjährigen Viertklässler, die wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen lassen müssen. Der Erlös des tollen Festes wird an das Kinderhilfswerk PLAN gespendet, bei dem die Kernzeit ein Patenkind aus Togo betreut. Ein großes Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieses schönen Nachmittages beigetragen haben! 
 
 

Nach dem schönen Tag noch ein wenig die Seele baumeln lassen.

 

 

Muffin backen – ganz entspannt

Am 27.02.2019 hatten unsere Kinder sehr viel Lust auf Süßes. Aber – ohne Fleiß keinen Preis.
Also gingen wir in die Küche um Muffins zu backen. Alle Kinder waren hochmotiviert und haben sich gegenseitig geholfen.

Sie konnten es kaum abwarten bis sie fertig gebacken waren. Aber dann war es endlich soweit und wir konnten bei herrlichen Sonnenschein die köstlichen Muffins im Garten genießen. Es war wieder einmal ein sehr schöner Nachmittag den alle genießen konnten – selbst der kleine Kilian, der eigentlich nicht bleiben wollte, hatte großen Spass und wollte dann fast gar nicht mehr nach Hause.
Super gemacht und vielen Dank an die Bäckerin Alex